Reiniger

Reiniger für den täglichen Bedarf und der Gewerblichen Anwendung in Waschanlagen


CLEANUP 4200

ist ein alkalischer flüssiger Bauteilereiniger universell für alle Werkstoffe. Das heißt – er kann für Stahl, Gusseisen, Aluminium und Buntmetalle eingesetzt werden.

Bei Alu und Buntmetallen ist auf die Konzentration, speziell aber auf die Temperatur und Waschzeit zu achten damit bei empfindlichen Aluminiumlegierungen und Buntmetallen es zu keinen Verfärbungen kommen kann. Im Vorfeld bitte einer Prüfung unterziehen. Der Reiniger zeichnet sich aus durch: exzellente Waschkraft, sehr gutem temporären Korrosionsschutz (auch in der Dampfphase) und der möglichen niedrigen Waschtemperatur – Schaumfrei!


CLEANUP 4420

ist ein alkalischer flüssiger Bauteilereiniger speziell für Alulegierungen und Buntmetalle aber auch für Stahl, Gusswerkstoffe, etc. Niedrigtemperiert spart Energiekosten. Schaumfrei!


CLEANUP 3330

ist ein alkalischer flüssiger Bauteilereiniger speziell, wenn eine große Menge an Öl zB.: in Härtereien, bei Ölbearbeitungen abgereinigt werden muss.  Sehr guter Korrosionsschutz,auch niedrigtemperiert einsetzbar. Schaumfrei!


CLEANUP 3400

ist ein flüssiger saurer Reiniger. Er wird hauptsächlich zur Anlagenreinigung und Entkalkungen eingesetzt (Citronensäurebasis).


CLEANUP 1720

ist ein flüssiger alkalischer Reiniger. Er wird für Industrieböden in Bodenschruppautomaten eigesetzt; löst starke ölige Verschmutzungen und Staplerspuren (Gummiabriebe). Er arbeitet ebenfalls Schaumfrei.


Produktvorteile:
  • Einkomponentenreiniger – man braucht hier keine zusätzlichen Additive.
  • Die Produktlinie kann niedrigtemperiert eingesetzt werden (bis 50% Energieeinsparung).
  • Die Reiniger sind mit sehr gutem temporärem Korrosionsschutz ausgestattet.
  • Sie wirken biostatisch. 
  • Sind mit dem herkömmlichen Refraktometer einstellbar. 
  • Man braucht nicht zwingend zu titrieren, um eine Konzentration´s – Bestimmung durchzuführen. 



Anwendungskonzentrationen:

Beispiel:

  • Waschbad 1: ca. 3% in der ersten Waschzone, 
  • Waschbad 2: ca. 1,5% 
  • Waschbad 3: (wenn vorhanden) ca.0,5% 

Je empfindlicher die Teile gegen Korrosion desto höher die Konzentration der letzten Zone.
Bitte beachten: ob der Ölabscheider der Waschanlage in Betrieb ist – maßgebend entscheidend für das Reinigungsergebnis.
Bitte immer vor dem Waschversuch den “Ist-Zustand” kontrollieren.
Die letzten gereinigten Bauteile mit weißem Tuch überprüfen wie gut gereinigt wurde.